Schrift

Aktuelles

Sommertheater in Leteln mit der Premiere des Stückes „Dat bittgen Huushalt....“

Auch in diesem Jahr haben die Laienspieler der Theatergruppe des Heimatvereins Leteln wieder ein neues plattdeutsches Stück eingeübt. Die Premiere fand am Sonntag, 19. August 2012 auf „Rommelmann’s Hof“ am Dorfplatz in Leteln statt.

Die Geschichte erzählt vom Rentner Dietrich Holtappel, der den Haushalt für seine Frau und seine Tochter versorgt. Nach anfänglichen großen Elan wird die tägliche Hausarbeit für ihn langsam zur Last. Nur gut, dass seine Frau Lieselotte nur noch einige Monate zu arbeiten hat, bis auch sie in Rente geht und Dietrich wieder sein „Rentnerdasein“ genießen kann. Die Theatergruppe zeigt mit humorvollen Einlagen, wie sich so ein Tagesablauf bei Holtappels gestaltet.

Bei außergewöhnlich heißem Wetter wurde dieses Jahr auf Darbietungen der Tanzgruppe verzichtet. Das Tragen der Tracht war aufgrund der hohen Temperaturen nicht möglich. So wurde auch der Kaffee und Kuchen am Letelner Dorfplatz ausnahmsweise von den Trachtenträgern nicht in der gewohnten Kluft angeboten. Trotzdem fand der schöne Theaternachmittag bei netten Gesprächen auch einen gemütlichen Abschluss auf dem Dorfplatz.

Die Pressemitteilung wurde wieder von Robert Kauffeld verfasst und am 21.08.2012 auf Seite 5 im Mindener Tageblatt veröffentlicht.

 

Der Heimatverein Leteln ist online

Nach längeren Anlaufschwierigkeiten ist der Heimatverein Leteln (HVL) seit Beginn des Jahres endlich online gegangen. Die Seiten des HVL wurden gestaltet durch die freundliche Unterstützung unseres Vereinsmitgliedes Olaf Fink (Firma Oftecs). Auf unserer Homepage erfahren Sie alles Wissenswerte über den Verein und seine zahlreichen Aktivitäten.

In der folgenden Zeit ist es nunmehr erforderlich die verschiedenen Seiten mit „Leben“ zu füllen. Hierzu sind alle Mitgliederinnen und Mitglieder des Vereins aber auch heimatverbundene Einwohnerinnen und Einwohner aus Leteln und Umgebung herzlich eingeladen, Beiträge, Anekdoten oder Bilder aus vergangenen Zeiten einzusenden.

Die Beiträge senden Sie bitte zur weiteren Bearbeitung an Helmut Kruse (eMail: hd.kruse@t-online.de)

 

Information

  • Wir suchen noch weitere Informationen, für den Inhalt dieser Hompage.

 

2003

IN BEARBEITUNG